Auftaktsitzung von Sigi Malinowski

Herrscherinnen gehen bei Bad in der Menge fast verloren

 ase 5

Marktprinzessin Christina (Dargel) und Kinderprinzessin Lena (Winderlich) in Setterich proklamiert

Baesweiler. Wenn die „Eäsel“ wild werden – kommt eine Spitzenproklamation dabei heraus. Die Settericher, im Baesweiler Jargon auch als Esel bezeichnet, ließen es zur Proklamation ihrer neuen Narrenherrscher mal so richtig und wie lange nicht mehr knallen.

Im Saal Werden wurde die Inthronisation der Marktprinzessin Christina (Dargel) und der Kinderprinzessin Lena (Winderlich) in einem Rahmen vorgenommen, der den ausrichtenden Karnevalsausschuss Setterich (K.A.S.) und seine Gäste wohl noch lange an diese Nacht denken lassen wird. Die jecke Gemeinde kochte bereits über, als die scheidenden Tollitäten Marktprinzessin Aline Hennecken und Kinderprinzessin Emilia Straub sich mit ihrem feurigen Tanz verabschiedeten. „Jooooohny Depp, Depp, Depp“ – da bebten die Planken im ehrwürdigen Werden-Saal.

Und als die neuen Herrscherinnen einzogen, mussten irgendwann KAS-Vorsitzender Uwe Bellmann und Präsident Peter Jansen die beiden „verschollenen“ Mädels inmitten ihres Narrenvolkes suchen. Das Protokoll war schon in der ersten Stunde kräftigst durcheinander gebracht. Die Narren brausten nochmal auf, als Bürgermeister Dr. Willi Linkens die Insignien an die 20-jährige Christina Dargel – die jüngste Marktprinzessin in der Geschichte des KAS – überreichte.

Nicht weniger heftig feierten die Leute im pickepacke vollen Saal die niedliche Kinderprinzessin Lena. Ihnen zu Ehren tanzten die süßen Mariechen Ewa Atcham und Nele Gliege.

Eine weitere Premiere, viel umjubelt, war auch die Amtseinführung von Kinderpräsidentin Chenoa Garcia Naranjo. Auch daran ließ sich ablesen, wie international die Settericher Jecken aufgestellt sind. Mit einem Programm, das von allen Seiten beste Kritiken bekam, feierten sich die Settericher durch die Nacht. „Achness Kasulke“, mittlerweile landesweit populäre Putzfrau, die Eigengewächse „Diamonds“, die „Young Spirits“ mit ihrem neuen Kurzmusical „Captn Hook“, Tenöre, Tresenritter und auch der Auftritt des Festkomitees Baesweiler Karneval mit dem Stadtprinzen Jürgen und der Ehrengarde sowie weitere Künstler und Gesellschaften –unter anderem Renngemeinschaft „de Schörjer“ – setzten viele Farbtupfer bei einer erstklassigen Proklamation. (mas)