Settericher Showtanzgruppe gelang die Titelverteidigung

19.02.2020

vom Supermittwoch

Erneut bei Siersdorfer Turnier voll und ganz überzeugt

Siersdorf/Baesweiler. Das Showtanzturnier in Siersdorf fand in diesem Jahr unter der Organisation des Showtanzgruppe „Red Diamonds“ statt, die sich im Vorjahr neu gegründet hatten. Zahlreiche Tanzgruppen wurden zum Turnier eingeladen und besuchten Siersdorf an diesem Abend, um im neuen Jahr ihre Sessionstänze aufzuführen. Bereits am Anfang wurden alle Gastgruppen auf der Videoleinwand im Saal Thoma einzeln begrüßt, und danach ging es sofort los. Die Schmunzelhasen der KG Brandenberg mit ihrem Motto Musik und Tanz im Wandel der Zeit, Kurmenmariechen als Stewardess – Fly so high, Showtanzgruppe Magic Diamonds rund um something like magic, StarLights der KG Rursternchen mit Welcome to Egypt, die Lucky Stars der KG Rursternchen mit Linie 11, VENGA aus Würm-Beeck bei uns auf’m Dorf, Op Jöck der KG Niedermerz als Panzerknacker und die Plattföös aus Immenwauweiler mit einer Reise durch die Galaxy. Ebenfalls dabei waren Die Showlights aus Waldenrath als Drachenjägerinnen, Limitless der KG Scheven mit Dschungelfieber und die Titelverteidiger Young Spirit mit Titanic aus dem Nachbarort Setterich, die motiviert waren, ihren Titel zu verteidigen. Erstmalig setzte sich die Jury aus jeweils einem Mitglied der teilnehmenden Tanzgruppen und dem amtierenden Dreigestirn zusammen, was bereits vor der Veranstaltung von vielen Teilnehmern als sehr gut befunden wurde. Doch vor allen Tänzen wurde die Veranstaltung durch das Programm des amtierenden Dreigestirns mit ihrem Gefolge eröffnet. Ebenso tanzten die Gastgeber Red Diamonds außer Konkurrenz ihren Tanz als Spanierinnen.

Der volle Saal war von Anfang bis zum Ende der Veranstaltung bester Stimmung und es wurde von den Zuschauern jede und wirklich jede Tanzgruppe gefeiert. Konkurrenz im Saal konnte man unter den Tanzgruppen nicht ausmachen, man hatte das Gefühl, sie freuten sich alle nur zu tanzen.

Durch den Abend führte die Trainerin der Red Diamonds Julia Hanek und der Sitzungspräsident der IGR Alois Endres. Dann kam der Zeitpunkt der Auswertung und die Platzierungen wurden bekannt gegeben. So kam es, dass die Showlights aus Waldenrath den 3. Platz erreichten und Limitless aus Scheven den 2. Platz. Auf der Premiere der Red Diamonds als Ausrichter des Showtanzturniers konnten sich die Settericher Young Spirit jedoch wieder den ersten Platz sichern. Somit gewannen die Nachbarn erneut das Turnier in ihrer Nachbarschaft.

Schon an dem Abend war sowohl den Ausrichtern, als auch den teilnehmenden Tanzgruppen klar, dass sie ganz sicher dies wiederholten wollten und es wurde noch von allen Teilnehmern gebührend gefeiert. (red)

Tollitäten erleben Auftakt nach Maß

26.11.2019 Aachener Zeitung

Karnevalsausschuss Setterich proklamiert Markt- und Kinderprinzessin

Baesweiler Wenn Setterichs Narren feiern, „brennt die Hütte“. Die „Hütte“ ist der Saal Werden, in dem der Karnevalsausschuss Setterich (KAS) seine Tollitäten proklamierte und zum 40-jährigen Bestehen des KAS ein Programm der Extraklasse anbot.

Gleich zu Beginn wartete KAS-Präsident und Moderator Peter Jansen im völlig ausverkauften Hause mit einer großen Überraschung auf. Der doch kleine Karnevalsverein hatte Tanzmariechen Ewa Atcham zu den Verbandsmeisterschaften entsandt. Die talentierte neunjährige Tänzerin schaffte auf Anhieb den zweiten Platz und empfiehlt sich für höhere Aufgaben.

Für eine ganz anspruchsvolle Aufgabe in dieser Session ist auch Marktprinzessin Nadja Pietsch (22) ausgewählt. Sie soll (und wird) den Settericher Jecken eine außergewöhnliche Narrenzeit bescheren. Das gilt auch für Kinderprinzessin Naomi Gerlach.

Beide erhielten die Insignien von Baesweilers Bürgermeister Willi Linkens und KAS-Präsident Peter Jansen. Zuvor hatte man unter ebenfalls großem Jubel mit Pia und Nele Gliege die Tollitäten der abgelaufenen Session verabschiedet.

Viel Vergnügen

Sodann präsentierten Peter Jansen und Jugendpräsidentin Chenoa Garcia Naranjo neben Mariechen Ewa Atcham auch die Mariechen Franca Sürig und Nele Gliege. Auch die Bambini-Garde und die „Diamonds“ (Thema: „Charlie und die Schokoladenfabrik“) unterlegten mit ihren Auftritten den hohen Ausbildungsstandard der Settericher Karnevalisten.

Das neue Kurzmusical der „Young Spirits“ – sie sind so etwas wie das Aushängeschild des KAS – rankte sich um das Thema „Titanic“, bei dem 19 Mädels im Alter von 16 bis 31 Jahren tanzen.

Viel Spaß entfachte zudem das Männerballett des KAS, dessen Akteure sich zwischen 21 und 68 Jahren bewegen.

Dazwischen bauten die Veranstalter zwei Büttenreden ein, das Tanzteam Nessaja begeisterte mit seinem Auftritt zum Thema „Tabaluga, es lebe die Freundschaft“ und die „Tresenritter“ befeuerten die jecke Party zusätzlich. Zum runden Abschluss steuerte auch das Festkomitee Baesweiler nebst Ehrengarde und im Schlepptau die „Renngemeinschaft de Schörjer“ sowie die KG Blaue Funken Loverich und weitere Gastgesellschaften ihren bunten Part bei. (mali)

Tollitäten vorgestellt

Von Sigi Malinowski /Aachener Zeitung / 27.05.2019

Markt- und Kinderprinzessin in Setterich

Baesweiler Die Weichen für eine weitere erfolgreiche Session sind gestellt. Als Erster im Stadtgebiet „rückte“ der Karnevalsausschuss Setterich (K.A.S.) mit den künftigen Tollitäten heraus.

Nachfolgerin von Marktprinzessin Pia Gliege wird Nadja Pietsch. Die neue Marktprinzessin (22) ging einen ähnlichen Weg wie Pia Gliege. Sie lernte schon früh das Tanzen bei der KAS-Kultgruppe „Young Spirits“.

Und dass auch die Kinderprinzessinnen immer jünger in Setterich werden, liefert sich am Beweis von Naomi Gerlach ab. Sie beerbt den Thron von Nele Gliege und ist gerade mal acht Jahre jung. Prinzessin Naomi tanzt in der „Bambini“-Gruppe.

So jung an Jahren hat die nächste Marktprinzessin bereits ein Jubiläum zu feiern. Sie gehört dem KAS seit ihrer Geburt an und wird folglich ihr 2x11jähriges Jubiläum begehen. Die Insignien erhalten die neuen Tollitäten zur Auftaktsitzung (16. November) von KAS-Präsident Peter Jansen, Vorsitzendem Uwe Bellmann Bürgermeister Dr. Willi Linkens und KAS-Kinderpräsidentin Chenoa Garcia Naranjo.

Die Sieger des spaßigen Showtanzturniers kommen aus Setterich.

… Tosender Applaus war der Truppe sicher.

Mit fetzigen Showtänzen das Publikum in Siersdorf bestens unterhalten

Settericher Formation überzeugt auf ganzer Linie und holt sich den verdienten Siegertitel

Siersdorf. Wie bereits in den Jahren zuvor war auch das diesjährige Showtanzspaßturnier im Saal Thoma sehr gut besucht. Zwölf Showtanzgruppen waren der Einladung der „Zicken“ gefolgt und wollten am Anfang der Karnevalssession ihre Tänze präsentieren. Die Tänzer und Tänzerinnen im Alter von 15 bis 60 waren mitsamt Fangruppen angereist und aufgrund dessen kochte der Saal bereits von Anfang an. Illastix aus Frenz, Unique aus Dürboslar, City Girls aus Jülich, Young Spirit aus Setterich, Ü15 Red Steps aus Langerwehe, Young Spetze aus Verlautenheide, Mystic aus Eschweiler, Golden Girls and Boys der KG Altstädter, Lucky Stars aus Jülich, Op jöck aus Niedermerz und die Starlights aus Jülich traten zum Turnier an.  Alle hatten sich ein Motto ausgesucht, das sie auf die Bühne brachten und die ebenfalls zahlreichen Zuschauer belohnten alle Tanzgruppen mit einem herzlichen Applaus. Doch wie bei jedem Turnier musste auch hier die Jury einen Sieger auswählen. Am Ende des Abends standen die Sieger dieses Showtanzturniers fest. Platz eins sicherte sich die Tanzgruppe Young Spirit aus Setterich mit ihrer besonderen Darbietung des Musicals „Starlight Express“, das sowohl von der Musik, den Kostümen und natürlich der tänzerischen Qualität überzeugen konnte. Platz zwei ertanzte sich die Gruppe „Golden Girls & Boys“ der KG Altstädter und auf Platz drei kamen die Ilastix aus Frenz.

Die restlichen Showtanzgruppen teilten sich die vierten Plätze. Bei jedem Tanz sprang der Funke zum Publikum über und man merkte sofort, dass das Turnier seinen Namen zurecht trägt. Alle hatten wirklich ihren Spaß. Die Showtanzgruppe „Die Zicken“ der IG Rosenmontagszug 1969 Siersdorf richtete wieder einmal ein perfektes Turnier aus und die beiden Moderatorinnen (Julia Schodler und Johanna Meurer) führten ebenso souverän durch das Programm, wie schon bei den letzten Turnieren. Ein besonderer Dank gilt natürlich allen Helfern, ohne die ein solches Turnier nicht möglich wäre. Ebenso waren die Ausrichter von dem Zuspruch der Besucher, die nicht mitgetanzt haben, begeistert und hoffen auf noch einige solch gelungene Showtanzspaßturniere. (red)