Tollitäten erleben Auftakt nach Maß

26.11.2019 Aachener Zeitung

Karnevalsausschuss Setterich proklamiert Markt- und Kinderprinzessin

Baesweiler Wenn Setterichs Narren feiern, „brennt die Hütte“. Die „Hütte“ ist der Saal Werden, in dem der Karnevalsausschuss Setterich (KAS) seine Tollitäten proklamierte und zum 40-jährigen Bestehen des KAS ein Programm der Extraklasse anbot.

Gleich zu Beginn wartete KAS-Präsident und Moderator Peter Jansen im völlig ausverkauften Hause mit einer großen Überraschung auf. Der doch kleine Karnevalsverein hatte Tanzmariechen Ewa Atcham zu den Verbandsmeisterschaften entsandt. Die talentierte neunjährige Tänzerin schaffte auf Anhieb den zweiten Platz und empfiehlt sich für höhere Aufgaben.

Für eine ganz anspruchsvolle Aufgabe in dieser Session ist auch Marktprinzessin Nadja Pietsch (22) ausgewählt. Sie soll (und wird) den Settericher Jecken eine außergewöhnliche Narrenzeit bescheren. Das gilt auch für Kinderprinzessin Naomi Gerlach.

Beide erhielten die Insignien von Baesweilers Bürgermeister Willi Linkens und KAS-Präsident Peter Jansen. Zuvor hatte man unter ebenfalls großem Jubel mit Pia und Nele Gliege die Tollitäten der abgelaufenen Session verabschiedet.

Viel Vergnügen

Sodann präsentierten Peter Jansen und Jugendpräsidentin Chenoa Garcia Naranjo neben Mariechen Ewa Atcham auch die Mariechen Franca Sürig und Nele Gliege. Auch die Bambini-Garde und die „Diamonds“ (Thema: „Charlie und die Schokoladenfabrik“) unterlegten mit ihren Auftritten den hohen Ausbildungsstandard der Settericher Karnevalisten.

Das neue Kurzmusical der „Young Spirits“ – sie sind so etwas wie das Aushängeschild des KAS – rankte sich um das Thema „Titanic“, bei dem 19 Mädels im Alter von 16 bis 31 Jahren tanzen.

Viel Spaß entfachte zudem das Männerballett des KAS, dessen Akteure sich zwischen 21 und 68 Jahren bewegen.

Dazwischen bauten die Veranstalter zwei Büttenreden ein, das Tanzteam Nessaja begeisterte mit seinem Auftritt zum Thema „Tabaluga, es lebe die Freundschaft“ und die „Tresenritter“ befeuerten die jecke Party zusätzlich. Zum runden Abschluss steuerte auch das Festkomitee Baesweiler nebst Ehrengarde und im Schlepptau die „Renngemeinschaft de Schörjer“ sowie die KG Blaue Funken Loverich und weitere Gastgesellschaften ihren bunten Part bei. (mali)

Tollitäten vorgestellt

Von Sigi Malinowski /Aachener Zeitung / 27.05.2019

Markt- und Kinderprinzessin in Setterich

Baesweiler Die Weichen für eine weitere erfolgreiche Session sind gestellt. Als Erster im Stadtgebiet „rückte“ der Karnevalsausschuss Setterich (K.A.S.) mit den künftigen Tollitäten heraus.

Nachfolgerin von Marktprinzessin Pia Gliege wird Nadja Pietsch. Die neue Marktprinzessin (22) ging einen ähnlichen Weg wie Pia Gliege. Sie lernte schon früh das Tanzen bei der KAS-Kultgruppe „Young Spirits“.

Und dass auch die Kinderprinzessinnen immer jünger in Setterich werden, liefert sich am Beweis von Naomi Gerlach ab. Sie beerbt den Thron von Nele Gliege und ist gerade mal acht Jahre jung. Prinzessin Naomi tanzt in der „Bambini“-Gruppe.

So jung an Jahren hat die nächste Marktprinzessin bereits ein Jubiläum zu feiern. Sie gehört dem KAS seit ihrer Geburt an und wird folglich ihr 2x11jähriges Jubiläum begehen. Die Insignien erhalten die neuen Tollitäten zur Auftaktsitzung (16. November) von KAS-Präsident Peter Jansen, Vorsitzendem Uwe Bellmann Bürgermeister Dr. Willi Linkens und KAS-Kinderpräsidentin Chenoa Garcia Naranjo.

Die Sieger des spaßigen Showtanzturniers kommen aus Setterich.

… Tosender Applaus war der Truppe sicher.

Mit fetzigen Showtänzen das Publikum in Siersdorf bestens unterhalten

Settericher Formation überzeugt auf ganzer Linie und holt sich den verdienten Siegertitel

Siersdorf. Wie bereits in den Jahren zuvor war auch das diesjährige Showtanzspaßturnier im Saal Thoma sehr gut besucht. Zwölf Showtanzgruppen waren der Einladung der „Zicken“ gefolgt und wollten am Anfang der Karnevalssession ihre Tänze präsentieren. Die Tänzer und Tänzerinnen im Alter von 15 bis 60 waren mitsamt Fangruppen angereist und aufgrund dessen kochte der Saal bereits von Anfang an. Illastix aus Frenz, Unique aus Dürboslar, City Girls aus Jülich, Young Spirit aus Setterich, Ü15 Red Steps aus Langerwehe, Young Spetze aus Verlautenheide, Mystic aus Eschweiler, Golden Girls and Boys der KG Altstädter, Lucky Stars aus Jülich, Op jöck aus Niedermerz und die Starlights aus Jülich traten zum Turnier an.  Alle hatten sich ein Motto ausgesucht, das sie auf die Bühne brachten und die ebenfalls zahlreichen Zuschauer belohnten alle Tanzgruppen mit einem herzlichen Applaus. Doch wie bei jedem Turnier musste auch hier die Jury einen Sieger auswählen. Am Ende des Abends standen die Sieger dieses Showtanzturniers fest. Platz eins sicherte sich die Tanzgruppe Young Spirit aus Setterich mit ihrer besonderen Darbietung des Musicals „Starlight Express“, das sowohl von der Musik, den Kostümen und natürlich der tänzerischen Qualität überzeugen konnte. Platz zwei ertanzte sich die Gruppe „Golden Girls & Boys“ der KG Altstädter und auf Platz drei kamen die Ilastix aus Frenz.

Die restlichen Showtanzgruppen teilten sich die vierten Plätze. Bei jedem Tanz sprang der Funke zum Publikum über und man merkte sofort, dass das Turnier seinen Namen zurecht trägt. Alle hatten wirklich ihren Spaß. Die Showtanzgruppe „Die Zicken“ der IG Rosenmontagszug 1969 Siersdorf richtete wieder einmal ein perfektes Turnier aus und die beiden Moderatorinnen (Julia Schodler und Johanna Meurer) führten ebenso souverän durch das Programm, wie schon bei den letzten Turnieren. Ein besonderer Dank gilt natürlich allen Helfern, ohne die ein solches Turnier nicht möglich wäre. Ebenso waren die Ausrichter von dem Zuspruch der Besucher, die nicht mitgetanzt haben, begeistert und hoffen auf noch einige solch gelungene Showtanzspaßturniere. (red)

enwor-Aktion Energie für unsere Jecken – unsere Diamons

(vom 17.01.2018)

10 Karnevalgruppen aus der ganzen Region gewinnen Wagen für die Umzüge

Herzogenrath/Städteregion. Der Karneval hat in unserer Region eine lange Tradition. Auch die enwor – energie & wasser vor ort GmbH (enwor) pflegt dieses Brauchtum seit Jahren  durch das sponsern zahlreicher Veranstaltungen im Kinder- und Jugendkarneval. In der aktuellen Session hat enwor besonders die lokalen Umzüge im Auge.

Kleine und große  Karnevalsfans nehmen mit ihren Gruppen an den bunten Zügen in der gesamten Region teil. Dazu hatte das Unternehmen im Rahmen der ersten Aktion „Energie für unsere Jecken“ zehn große Bollerwagen gefüllt mit Spielbällen zu vergeben. Die lustigen Gefährte sind zum Einsatz in den örtlichen Karnevalsumzügen bestens geeignet und werden den Gewinnern und Zuschauern dabei sicher viel Freude bereiten.

Mitmachen konnten Vereine, Kindergärten, Schulen oder private Gruppen im Rahmen eines Voting-Spieles über die Facebookseite der enwor. 50 Anmeldungen gab es  letztendlich: gewonnen hatten dann die drei Teilnehmer mit den höchsten Votingergebnissen, sieben weitere Wagen wurden verlost.

Übergabe der Wagen
Am Nachmittag des 16. Januars war es dann soweit: Vertreter aller zehn Gewinner versammelten sich im  Kundencenter der enwor in Herzogenrath-Kohlscheid. enwor-Geschäftsführer Herbert Pagel freute sich bei der Übergabe der Bollerwagen darüber sehr: „Unsere Erwartungen an den Erfolg dieser ersten Aktion wurden in puncto Teilnehmerzahl und Votings deutlich übertroffen. Immerhin fast tausend Stimmen wurden abgegeben, von denen die drei Spitzenreiter jeweils deutlich über 100 einheimsten.  Mit diesem Ergebnis steht für uns fest: enwor wird diese Aktion auch in der nächste Session durchführen.

Die Gewinner

mit den meisten Stimmen auf Platz 3:

  • Showtanzgruppe „Diamonds“ aus Setterich

Auftaktsitzung 2018 Aachener Nachrichten von Sigi Malinowski

160 Zentimeter Frauenpower am Werk

Karnevalsausschuss Setterich: Pia II. legt mit ihrer Tochter und Kinderprinzessin Nele bei der Ernennung richtig los

Von Sigi Malinowski

 

Baesweiler Sozial engagiert, dem Karneval völlig verfallen und 160 Zentimeter geballte Frauenpower: Das ist Pia Gliege, Marktprinzessin der Session 2018/19 in Setterich.

Nach siebenmonatiger Wartezeit zwischen Wahl und Ernennung tobten sich Pia II. und ihre Tochter Nele (Kinderprinzessin) dann auch so richtig aus. „Reißt die Hütte ab“, sangen die Narren des Karnevalsausschusses Setterich (KAS) und Gäste schon beim Einzug.

Das wurde zugleich symbolisch angepackt und schunkelnd und tanzend wiedergegeben. KAS-Präsident Peter Jansen und Bürgermeister Dr. Willi Linkens reichten Zepter, Urkunden und den Gemüsekorb an die 29-jährige Pia und ihre niedliche Tochter (7) Nele. Die kleine Maid ist gerade im zweiten Schuljahr an der Andreasschule.

Bei der Freiwilligen Feuerwehr

Willi Linkens stellte in seiner Ansprache heraus, dass Marktprinzessin Pia sich unter anderem der Freiwilligen Feuerwehr angeschlossen hat. „Darauf bin ich stolz“, betonte der Bürgermeister.

Bevor das mehrstündige Programm, zum Teil mit eigenen Leuten gestemmt, begann, stellte Präsident Jansen und Kinderpräsidentin Chenoa Garcia-Naranjo den Nachwuchs vor. Beginnend bei den Bambinis über Diamonds bis zu den Young Spirits.

Zwei ganz große Talente hat der KAS mit seinen Mariechen Eva Atcham und Franca Sürig in seinen Reihen. Das wurde vom Publikum bei den Auftritten der beiden entsprechend honoriert. Im Verlauf der Sitzung stellten die „Diamonds“ („Mary Poppins“) und „Young Spirit“ (Starlight Express“) ihre neuen Tänze vor. War der Saal schon konstant in Wallung gebracht, steigerte sich das nochmal, als das Stadtprinzenpaar Jörg und Kika (Kretschmar) mit pompösem Hofstaat auf die Bühne stürmte. So waren nicht nur die beiden Glieges selig, die gesamte Narretei verlebte einen Abend der Extraklasse.