Showtanzgruppe Young Spirit – Stand Nov ´17

Gestatten … Spirit – Young  Spirit. 12 Tänzerinnen zwischen 17 und 29 Jahren | 1 Gruppe | 1 Ziel

Seit nunmehr 21 Jahren sind wir ein fester Bestandteil im Settericher Karneval. Auch wir haben mal ganz klein angefangen, sind aber mittlerweile aus den Kinderschuhen herausgewachsen und bis auf unser Nesthäkchen Noemi (die in dieser Session „endlich 18!“ wird) schon alle fest im Studium oder Beruf verankert.

Und trotzdem freuen wir uns jedes Jahr aufs Neue, wenn endlich wieder das Training losgeht. Denn nach Karneval ist ja bekanntlich vor Karneval! Und genau so ging es uns in diesem Jahr auch…

Auch und vielleicht gerade deswegen, weil in diesem Jahr alle Zeichen auf Umbruch standen … Wie in jedem Jahr haben uns einige Tänzerinnen verlassen, neue Tänzerinnen kamen dazu. Das kennen wir aber schon, das ist ja ganz normal, wenn sich das Leben und die persönlichen Gegebenheiten ändern. Dazu kam aber noch, dass wir nach langer Zeit mit Trainer nun aufgrund seines Ausscheidens auf uns allein gestellt waren. „Was tun?“, sprach Zeus … „Wir kriegen das hin!“, sagte Young Spirit. Und so war es! Nach reichlichen Überlegungen, wie, wo, was und in welche Richtung das Ganze gehen sollte, waren wir startklar… Wir bildeten kleine Gruppen, die sich mit unterschiedlichen Schwerpunkten beschäftigen sollten: Kostüme, Requisiten, Musik und Choreo.

Wir erstellten einen Zeitplan, damit wir nicht zum Ende der Vorbereitungszeit ins Straucheln kommen und begannen mit der Arbeit. Die Gruppen waren zwischen den wöchentlichen Trainings aktiv, man traf sich an den Wochenenden, um entweder die passenden Stoffe auf dem Stoffmarkt auszusuchen oder um eine Probeversion der Musik fertigzustellen, bevor man zu einem geeigneten DJ oder Tonstudio fuhr, überlegte sich Schritte, Hebungen oder wie man die Requisiten in den Tanz einbauen konnte. Anschließend wurden die Ergebnisse beim Training präsentiert und besprochen.

Mit und mit nahm unser „Projekt“ Farben und Formen an… Ein Zusatztraining hier, ein Bastelnachmittag da war unvermeidbar. Aber wir waren und sind hochmotiviert, einen Wahnsinnstanz auf die Bühne zu bringen. Das merkt man vor allem daran, dass man uns donnerstags quasi schon zwingen muss, das Training um 22 Uhr zu beenden. Plötzlich fällt uns noch der eine besondere Schritt ein und diese eine Hebung könnte man auch noch ausprobieren…

So einen Showtanz auf die Beine zu stellen, ist schon mit sehr viel Arbeit und Disziplin verbunden, aber gemeinsam und mit ganz viel Teamwork haben wir es geschafft und freuen uns schon sehr, euch unser „Werk“ endlich zeigen und gemeinsam mit dem K.A.S. und unserer (in diesem Jahr vom Tanzen befreiten) Marktprinzessin Christina I. durch die Säle der Region ziehen dürfen!

Ein ganz besonderer Dank geht an Robert, der uns seit Anfang April jede Woche aufs Neue quält, damit wir genügend Power haben. Danke dafür! Wir wissen, es ist nicht immer einfach mit uns .

Außerdem wollen wir uns natürlich auch bei unseren Betreuerinnen Marliese Tellers und Martina Jansen bedanken. Danke, dass ihr immer ein offenes Ohr habt, uns motiviert, wenn wir es brauchen und vor allem immer an uns glaubt! Denn …

… ALLES IST GUT, SOLANGE WIR TANZEN!

PS: Ihr findet uns auch auf Facebook  „Showtanzgruppe Young Spirit

Schaut doch einfach mal vorbei und lasst ein Like da. Buchungsanfragen nehmen wir dort auch gern entgegen.

Tanzinteressierte dürfen uns auch gern beim Training besuchen kommen: Wir sind jeden Donnerstag ab 19.30 Uhr im Haus Setterich.

 


Es war einmal – Young Spirit – geschrieben von Pia Jansen im November 2011

Hallo?! Dürfen wir uns Ihnen kurz vorstellen?!

Wir sind Young Spirit, die Showtanzgruppe des K.A.S. 1979 e.V. oder – wie unser Präsident Peter Jansen immer zu sagen pflegt –  „das Aushängeschild des K.A.S.“.

Aber aller Anfang ist schwer und so mussten wir hart arbeiten, um einmal das Aushängeschild unseres Vereins zu werden:

Begonnen hat alles in der Session 1996/1997. Da haben sich sechs Mädchen (damals noch im Grundschulalter!) gefunden, die die Leidenschaft am Tanzen miteinander teilten. Als „kleine grüne Geister“ tanzten und hüpften sie damals über die Bühne und begeisterten das Publikum.

Im Jahr darauf zählte die Showtanzgruppe schon acht Tänzerinnen und die damalige Trainerin Andrea Liebert gab sich alle Mühe, am Erfolg der vorherigen Session anzuknüpfen. In den darauffolgenden Jahren fanden immer mehr tanzbegeisterte Mädchen den Weg zu uns. Einige verließen uns aber auch wieder. Auch unsere Trainerin.

In der Session 2000/2001 übernahmen Gerda Hennes und Martina Jansen – Letztere ist uns bis heute treu geblieben und stärkt uns immer noch den Rücken –  das Ruder und erarbeiteten mit uns zum ersten Mal zwei Tänze in kürzester Zeit. Nachdem zuvor über die Hälfte unserer Mitstreiterinnen die Gruppe verlassen hatte, waren wir froh, dass schnell neue Tänzerinnen gefunden waren.

Lange Zeit blieb unsere Tanzgruppe in dieser Formation bestehen, zwischenzeitlich hatte Angelika Mattes neben Martina Jansen das Training übernommen,  bis in der Session 2006/2007 ein erneuter Umbruch stattfand. Plötzlich waren wir nur noch zu sechst. Außenstehende hatten uns als Showtanzgruppe schon längst abgeschrieben, aber wir ließen uns nicht unterkriegen und tanzten in der Session trotzdem, um allen zu zeigen, dass wir auch mit wenigen Leuten einen tollen Tanz auf die Beine stellen können – mit Erfolg.

In der folgenden Session 2007/2008 stieg die Anzahl der Tänzerinnen immerhin schon wieder auf neun Mädchen an. In besagtem Jahr übernahm Erich Theil den Trainerposten. Mit ihm schlugen wir einen ganz neuen Weg ein, der sich bis heute bewährt hat.

Unsere Tanzgruppe wuchs zunächst wieder an. Aber als wir dann in der Session 2009/2010 erneut nur mit sechs Mädels auftreten mussten, wurde uns klar, dass etwas passieren musste.

Die zwölf Tänzerinnen der im Jahr 2005 gegründeten mittleren Tanzgruppe „Little Ladies“ waren mittlerweile aus den Kinderschuhen heraus- und zu starken Tänzerinnen herangewachsen.

Sie fragen sich bestimmt, warum die Little Ladies erst später gegründet worden sind? Ganz einfach – die Mädels waren zu diesem Zeitpunkt schlichtweg zu alt für die K.A.S.-Bambinis, allerdings auch noch zu jung für uns, die Showtanzgruppe Young Spirit. So gründete der K.A.S. kurzerhand eine neue Tanzgruppe, um den Mädchen dieser Altersgruppe weiterhin die Möglichkeit zu bieten, sich tänzerisch zu betätigen.

Nach zahlreichen Diskussionen zwischen den Trainern Erich Theil, Martina  und Pia Jansen stand nach der Session 2009/2010 fest, dass die „Fusion“ von Young Spirit und den Little Ladies unvermeidbar war. Anfangs war es gar nicht so leicht, die Interessen der Young Spirit-Mädels und die der ehemaligen Little Ladies unter einen Hut zu bekommen. Und jeder von uns war zwischendurch an dem Punkt angekommen, an dem er dachte, ob das mal gut geht bzw. der richtige Weg war.

Heute können wir nach der ersten gemeinsamen Session 2010/2011 feststellen: es war der richtige Weg! Wir haben allen Skeptikern gezeigt, dass wir an ein und demselben Strang ziehen und EINE Gruppe sind.

Es wird nicht mehr unterschieden zwischen „den Kleinen“ und „uns“. Wir alle sind YOUNG SPIRIT; denn ALLES IST GUT, SOLANGE WIR TANZEN!

 

Pia Jansen (05.11.2011)