Geschichte des K.A.S.

1979 – 2005

Der Karnevals Ausschuss Setterich entstand als Nachfolgeorganisation des 1979 gegründeten Festkomitees Settericher Karneval. Der K.A.S. ist Mitglied im BDK (Bund Deutscher Karneval) und im VKAG und gehört dem Festkomitee Baesweiler Karneval an.

Im Jahr 1979 gab es in Setterich noch drei Karnevalsgesellschaften, die sich aber nur um den Sitzungskarneval kümmerten. Sie stellten auch, soweit es möglich war, das Prinzenpaar.

Da zum Karneval aber auch ein Umzug gehört, wurde ein Festkomitee gebildet, dessen einzige Aufgabe darin bestand, einen Karnevalszug durchzuführen. Trotz der anfänglichen Schwierigkeiten liess sich die Spitze des Festkomittees um Helmut Schönecker, Hans Vogt und Käthe Röhrig nicht entmutigen. Auch wenn man zu Fuss durch Setterich zog, schaffte man es fortan, dauerhaft einen Karnevalszug zustande zu bringen.

Anfang der 90er Jahre stellten dann die Karnevalsvereine ihre Aktivitäten nach und nach ein und lösten sich auf. Auch das Festkomitee war nicht mehr in der Lage, ein Prinzenpaar zu stellen und den Karnevalsumzug durchzuführen.

Bei der Versammlung der Interessengemeinschaft Settericher Ortsvereine (IGSO) am 18.03.1993 kam es dann zu einer Umbildung des Vorstandes. Gleichzeitig gab man sich den neuen Namen Karnevals Ausschuss Setterich.

Dem 1. Vorstand gehörten Helmut Schönecker und Dietmar Havertz als Vorsitzende, Käthe Röhrig und Gottfried Peters als Geschäftsführer, sowie P. Richter und Hans Vogt als Kassierer und Uwe Bellmann, A. Killen und W. Sistermann als Beistitzer an.

Als vorrangigste Aufgabe hatte sich der Karnevals Ausschuss das Wiederaufleben des Strassenkarnevals gesetzt. In der Session 1993/1994 gelang es Dank der Unterstützung der Übrigen Ortsvereine, erneut einen Karnevalszug auf die Beine zu stellen. Da es nicht gelang, einen Karnevalsprinzen zu finden, schuf man kurzerhand in Anlehnung an den Wochenmarkt, der auch am Altweiberdonnerstag vor dem Settericher Rathaus stattfindet, das Amt der Marktprinzessin. Lange Jahre war der Karnevals Ausschuss Setterich die einzige Gesellschaft im Kreis Aachen, die eine weibliche Tollität an der Spitze hatte.

Seit der Session 1994/1995 gibt es zusätzlich einen Kinderprinzen oder eine Kinderprinzessin.

Die beiden Tollitäten werden traditionell während der karnevalistischen Auftaktsitzung, die immer am ersten Samstag nach dem Elften im Elften stattfindet, in ihr Amt eingeführt.

Mit dem Ausklang der 90er Jahre sind die Aktivitäten des K.A.S. stark angestiegen. Neben der Auftaktsitzung gehören mindestens eine Kindersitzung und eine Festsitzung zum Bestandteil der Aktivitäten. Der Besuch der Kindergärten und Grundschulen sowie des Wohn- und Pflegeheims mit Aufführung eines karnevalistischen Kurzprogramms sind ebenso feste Programmpunkte wie der Altweibertreff am Rathaus mit Schlüsselübergabe durch den Bürgermeister.

Mit dem grösseren Angebot an Veranstaltungen stieg auch die Resonanz bei der Settericher Bevölkerung. Dies zeigt sich insbesondere bei der Auftalktsitzung und dem Karnevalsumzug.

Parallel dazu wuchs auch die Anzahl der aktiven Mitglieder auf 25 Personen. Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang, dass die jeweiligen Tollitäten nach Ende ihrer Amtszeit dem K.A.S. nicht nur als Mitglieder verbunden bleiben, sondern auch noch ihre Ehegatten in den Verein holen.

Folgende Gruppen des K.A.S. wirken nicht nur bei den eigenen Sitzungen, sondern auch bei zahlreichen Gastauftritten mit:

  • K.A.S.-Ballett mit 10 Tänzerinnen
  • Showtanzgruppe Young Spirit mit 12 Tänzerinnen
  • K.A.S.-Bambinis mit 10 Tänzerinnen
  • 2 Tanzmariechen
  • Die Hemmungslosen mit 7 Aktiven
  • 1 Stimmungssänger

Dem K.A.S. ist es seit 1993 immer gelungen, Tollitäten zu finden, die mit Freude ihr Amt wahrgenommen haben!